Jump to main content

Der neue Crashguard 3S ist da!

Diesen Crashguard 3S finden Sie auf der Intertraffic auf unserem Stand 01.422

Besuchen Sie uns auf der Intertraffic und informieren Sie sich über unsere Produktneuheiten. Insbesondere stellen wir Ihnen unseren neuen Anpralldämpfer Crashguard 3S vor:

  • Optimierte Werte bei der seitlichen Verschiebung, sowie dem Zurückleitungsbereich
  • Schnelle Montage durch vorgefertigte Fundamentplatte
  • Wartungsfrei
  • Getestet nach EN1317-3
  • Europaweites Montage-Netzwerk

Crashguard 3S – Anpralldämpfer der nächsten Generation

In Europa, speziell in Deutschland, entwickelt sich ein positiver Trend, Anpralldämpfer zielgerichteter und sicherer (z.B. Trenninselspitze) einzusetzen, um damit die Stärke des Fahrzeuganpralls deutlich zu entschärfen. Zudem sollten Fahrzeuginsassen durch das Rückhaltesystem weitestgehend von hohen Beschleunigungswerten geschützt werden.

Aktuelle Kennzahlen weisen auf besondere Gefahrengebiete hin, wenn z.B. Hindernisse in Ausfahrten vorhanden sind. Hier liegen Gefahrenbereiche vor, die aus einem kleinen Unfall schnell ein tragisches Ende machen. Daher ist die stetige Weiterentwicklung von Anpralldämpfersystemen, seitens der Hersteller mit Priorität gekennzeichnet.

Selbstredend, dass auch Saferoad die Entwicklung der Anpralldämpfer im Fokus hat und neue Systeme auf deren Sicherheit und Zuverlässigkeit testet.

Der Crashguard ist ein seit Jahrzehnten erfolgreich eingesetztes Produkt – nun wird die neueste Weiterentwicklung auf der führenden Fachmesse für Verkehrssicherheit, der Intertraffic 2018 in Amsterdam, vorgestellt.

Zahlreiche Anfahrtests im Bereich von Geschwindigkeitsleitklassen von 80/110 km/h wurden bislang durchgeführt um die Crashguard Produktfamilie auf einen höchstmöglichen Sicherheitslevel zu bringen. Der Saferoad Crashguard 3S hat optimale Werte in der seitlichen Verschiebung und im Zurückleitungsbereich (D1/Z1). Die Anpralldämpfer wurden erfolgreich getestet nach EN 1317-3 und sind in der Technischen Übersichtsliste für Fahrzeugrückhaltesysteme der BASt aufgeführt.

Sämtliche Anpralldämpfer der Crashguard-Serie sind mit zahlreichen Fahrzeugrückhaltesystemen durch Anschlusskonstruktionen kompatibel oder auch freistehend einsetzbar. Kopfseitig aufprallende Fahrzeuge werden durch eine Energieabsorption abgebremst, während seitlich anprallende Fahrzeuge wirksam umgelenkt werden.

Die Länge des Anpralldämpfers wurde von 6.500 mm auf 3.500 mm deutlich reduziert. Frontale Aufprallunfälle werden dennoch durch verzögertes Eindringen soweit heruntergedämpft, dass Fahrzeuginsassen die Beschleunigungswerte möglichst erträglich erleben.

Der Crashguard 3S ist verfügbar als parallele und winkelförmige Bauweise. Alle nach oben ragenden Kanten sind abgerundet, das Kopfende selbst kann mit verschiedenen Kopfmarkierungen ausgestattet werden.

Geliefert wird das Anpralldämpfersystem mit einer fertigen Fundamentstruktur und ist somit in Rekordzeit fertig installiert und einsatzbereit. Aber nicht nur eine schnelle Montage zeichnet das wartungsfreie System aus, auch die Materialien sind zu 100% recycelbar. Reparaturen können innerhalb kürzester Zeit vorgenommen werden, da Saferoad durch ein optimales Montagenetzwerk in ganz Europa vertreten ist.