Jump to main content

Sicher in die Zukunft: Saferoad baut auf die eigene Ausbildung

Artikel erschienen in der Rhein-Zeitung am 09. August 2018

Global Player aus dem Westerwald setzt sich für sichere Straßen ein

Die Sicherheit auf Straßen immer weiter erhöhen, bis es keine Verkehrsopfer mehr gibt: Das ist das Ziel der Saferoad Gruppe, dem international führenden Anbieter für Straßenausstattung. Auch im Westerwald arbeitet man daran, die „Vision Zero“ Wirklichkeit werden zu lassen. Die Saferoad RRS GmbH mit Hauptsitz in Weroth bietet ein vielfältiges Produktportfolio bestehend aus Schutzplankentechnik, Fahrbahnmarkierungsfolien und Lärmschutzwänden. Kurz und knapp: Saferoad erhöht die Sicherheit auf den Straßen und die Lebensqualität von Anwohnern. Dies nicht nur in Deutschland, sondern weltweit: Die Gruppe zählt 2600 Mitarbeiter in 23 Ländern.

Auch Azubis haben bei Saferoad die Möglichkeit, internationale Erfahrungen zu sammeln. Angehende Industriekaufleute, optional mit der Zusatzqualifikation Europa, sind dazu eingeladen, eine internationale Niederlassung oder ein Tochterunternehmen im Ausland zu besuchen. Die Nachwuchskräfte lernen unterschiedliche Bereiche des Unternehmens kennen, wie beispielsweise Vertrieb, Einkauf, Buchhaltung und Marketing.

Junge Menschen, die eine handwerkliche Tätigkeit bevorzugen, bildet Saferoad zu Fachkräften für Metalltechnik mit der Fachrichtung Schutzplankentechnik aus. Die Ausbildung beinhaltet einen schulischen und einen praktischen Teil in der Firmenzentrale in Weroth. Inhalte sind das Erstellen und Lesen von Zeichnungen, Metalltechnik sowie das Montieren und Demontieren von Bauteilen und Baugruppen. Auszubildende zum / zur Fachlageristen/Fachlageristin eignen sich umfangreiche Kenntnisse rund um den Wareneingang und -ausgang, die Lagerhaltung und den Transport von Gütern an. Theoretische Grundlagen, etwa für den Gebrauch von Logistiksoftware, erwerben die Nachwuchstalente in der Berufsschule. Um sich auch in der Praxis Expertenwissen anzueignen, nehmen alle jungen Mitarbeiter an einem Patenprogramm teil, bei dem ihnen erfahrene Kollegen als Mentoren zur Seite stehen.

Wer während der Ausbildung seine Sprachkenntnisse erweitern möchte, hat außerdem die Möglichkeit, an firmeninternen Englischkursen teilzunehmen. Nach erfolgreich bestandener Prüfung bieten sich den Nachwuchskräften bei Saferoad gute Zukunftsperspektiven: Neben einer hohen Übernahmequote überzeugt der Global Player mit einem attraktiven Weiterbildungsangebot. Beispielsweise bietet das Unternehmen ein duales Bachelorstudium im Bereich Business Administration in Kooperation mit der ADG Business School in Montabaur an.

Mehr über Ausbildung bei Saferoad

Mit Bongard & Lind Verkehrslärm bekämpfen

Jeder kennt es: Staus und aggressive oder langsame Verkehrsteilnehmer verursachen Stress während der Fahrt. Was hingegen oft übersehen wird: Autobahnanwohner haben ebenfalls zu leiden – und zwar Tag und Nacht. Lastwagen und Autos erzeugen eine unerträgliche Geräuschkulisse.

Die Produkte des Spezialisten Bongard & Lind, ein Tochterunternehmen der Saferoad RRS, ändern das. Mit hochabsorbierenden Lärmschutzwänden geht die Unternehmensgruppe mit Sitz in Weroth gegen den Verkehrslärm an Straßen und Bahnstrecken vor. „Weniger Dezibel, mehr Lebensqualität“ lautet das Motto. Seit mehreren Jahren bietet Bongard & Lind auch Ausbildungsplätze an. Innerhalb von zwei Jahren qualifizieren sich Berufseinsteiger zur Fachkraft für Metalltechnik mit der Fachrichtung Konstruktionstechnik.

Die dreieinhalbjährige Ausbildung zum Konstruktionsmechaniker mit der Fachrichtung Ausrüstungstechnik vermittelt noch tiefere technische und konzeptionelle Fertigkeiten im Bereich Metalltechnik. Ausbildungsinhalte sind unter anderem Leichtmetall- und Stahlbau sowie die Fertigung von Metallbaukonstruktionen. Als Technischer Systemplaner mit der Fachrichtung Stahlund Metallbautechnik (Ausbildungsdauer 3,5 Jahre) erstellen Nachwuchskräfte Zeichnungen und technische Unterlagen – in der Regel digital mit CAD-Systemen.

Beste Berufsaussichten im Bereich Engineering bietet Berufseinsteigern das duale Studium Maschinenbau bei Bongard & Lind.

Mehr über Ausbildung bei Bongard & Lind